EifelSchleifen und EifelSpuren

Rundwanderwege in der Nordeifel zwischen Weilerswist und Dahlem.

EifelSchleifen und EifelSpuren

Wo früher ein nichts sagendens „A2“ oder ein einfaches „X“ mit weißer Farbe auf dem Baum gepinselt war, sind heute so klangvolle Wanderwege wie „Eisvogelwanderweg“, „Dem Himmel ganz Nah“ oder „Wildenburgsteig“ im Zuge der EifelSchleifen und EifelSpuren entstanden.

Die Nordeifel, genauer gesagt der NRW Teil der Eifel unter Federführung des Kreises Euskirchen hat die Zeichen der Zeit erkannt und polierte das Wanderwegenetz kräftig auf. Rund 800 tsd Euro wurden (lt. dieser Quelle) investiert um die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Wanderregionen zu sichern.

Das es dabei für den Wanderer nicht nur um bunte Wanderwegweiser geht, sondern eher um Natur, Landschaft und Erlebnis wird mancherorts fast vergessen. Da wird jeder Feldweg in irgendwelchen Outdoor Apps hochgelobt und die nächste eintönige Kiefernschonung als naturnahes Walderlebnis angepriesen… Da kommt es mir persönlich also nur Recht, wenn jemand mal im Wald „aufräumt“ und lohnenswerte Touren anbietet.

Aus den ganzen „X“ und „A2“ Wanderwegen wurden 94 EifelSchleifen und 18 EifelSpuren destilliert, die nun nahezu eindeutig modern beschildert sind und auch ohne Wanderkarte oder Hightech GPS Gerät einen unbeschwerten Wandertag ermöglichen.

 

Inhalt des Artikels

zuletzt aktualisiert: Mai 2020

EifelSchleifen & Spuren - Wanderberichte

Kommentare

willi
Wir sind etwa 36 Eifel Spuren/schleifen gewandert. Alles gute Wege. Durch Corona laufen wir jeden Tag. Kommt in die Eifel und findet euch selber.
07.11.2020

Dein Kommentar