Obwohl der östliche Zipfel der Insel zu Polen gehört, ist Usedom immer noch die zweitgrößte deutschen Insel. Heute ist  die ganze Insel sowie das landeinwärts liegende Achterwasser und Streifen des Festlandes offiziell der "Naturpark Insel Usedom" in dem 12 Naturschutzgebiete liegen. Bereits 1925 wurde das Gebiet Peenemünder Haken, Struck und Ruden als Naturschutzgebiet ausgewiesen.
Die bereits im 19 Jahrhundert gegründeten Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin sind über eine 8km lange Strandpromenade verbunden. Die Seebrücke in Ahlbeck gehört zu den ältesten Seebrücken der Ostsee.

Der südliche Teil Rügens sowie die nördliche Teile Usedoms und das dazwischen liegende Festlands umranden den "Greifswalder Bodden" der Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes „Natura 2000“ ist. In diesem europäischem Vogelschutzgebiet sind besondere Richtlinien zur Befahrung und Anladen von Inseln und Küstenstreifen zu beachten.