Wochenendtrip Westerwald / Wied

Auf den Wäller Touren im Wiedtal

Auf den Wällertouren und Westerwaldsteig

Die Wäller Touren im Westerwald stehen schon lange auf meiner Wanderliste. 10 Prädikats-Rundwege wurden im Westerwald zu den Wäller-Touren vor ein paar Jahren vereint. Die Auswahl der Strecken liegt von 9 bis 36 Kilometer, alle lesen sich vielversprechend.

Dieses Wochenende gibt es keine Ausrede mehr, auch wenn noch gefühlt über zwanzig andere Hotspots  für das Wochenende in Frage kommen. Unsere Entscheidung steht -  das Wiedtal im Westerwald ist unser Ziel für die nächsten Tage. Nach den letzten Regentagen ist es wieder sommerlich heiß geworden, da kommt uns ein Wochenende in Flussnähe grade recht.

Als Ziel ist im Navi Niederbreitbach eingegeben, dort gibt es einen der vielen Campingplätze am Ufer der Wied - ob wir dort bleiben wollen wir vor Ort entscheiden.

Zurück am Campingplatz packe ich den Grill aus. Es gibt heute Kartoffeln und Lamm aus der Outdoor-Küche. Wir sitzen noch lange draußen, endlich einer der lauen Sommer Abende.

Im Tal machen wir an einer Schutzhütte des WesterwaldSteigs Pause. Von hier geht die Tour eigentlich nochmal hinauf zum Aussichtspunkt Roßbach Häubchen - wir kürzen ab und nehmen den Weg ins Dorf zurück.

Irgendwo im Schatten eine leckere Pizza wäre jetzt genau das richtige - aber Roßbach hat wenig zu bieten. Das Strand Café scheint Ruhetag zu haben, und so beschließen wir zurück nach Arnsbach zu fahren. Im gemütlichen Biergarten sitzen wir an der Wied, anstelle Pizza müssen wir mit Quark-Mohnkuchen vorlieb nehmen.

Inhalt des Artikels
zuletzt aktualisiert: Juli 2020

Dein Kommentar