Bad Wörishofen

Die Pfarrer Kneipp Stadt

Bad Wörishofen

Bad Wörishofen ist eine Kleinstadt im Vorallgäu mit Kurbetrieb nach den Lehren von Sebastian Kneipp. Der Pfarrer und Naturheilkundler lebte bis zu seinem Tod über 40 Jahre in Bad Wörishofen und machte die Wasserkur und Naturheilkunde erst populär.

Von großen Beton-Kurhäusern ist der Ort verschont geblieben, liebevoll gepflegte mittelgroße Hotels und Pensionen bieten einen Kurbetrieb nach den Kneippschen Lehren. Ein größeres Kurzentrum und der empfehlenswerte Kurgarten runden das Gesundheitsangebot ab. Die Gegend ist aber auch bei Wanderen und Radfahren beliebt. Bad Wörishofen ist zweite Etappenziel des Fernwanderwegs "Wandertriologie Allgäu, Wiesengänger Route", von Kaufbeuren nach Bad Wörishofen.

In Ortszentrum gegenüber der Pfarrkirche steht das Dominikanerinnenkloster. 1721 wurde es an der Stelle gegründet und beherbergt heute noch eine kleine Gemeinschaft der Dominikanerinnen. In einem Seitentrakt ist das Pfarrer Kneipp Museum untergebracht und ein Kurhotel.

Am Ortsrand liegt die beliebte Therme Bad Wörishofen mit Thermalwasser Bereich, einer Saunalandschaft mit Vitalbecken und dem und Freizeitbad Bereich blueFun.

Kommentare