Ravennerschlucht

Malerische Schlucht bei Hinterzarten

Die Ravennaschlucht bei Hinterzarten

Die Ravenna Schlucht ist ein schmales Seitental des Höllentals und liegt zwischen Breitnau und Hinterzarten in der Hochschwarzwald Region. Mit dem Auto nur rund 10 Minuten von Titisee entfernt, wird der untere Abschnitt der Schlucht ab Hofgut Sternen von Ausflügern stark frequentiert.

Die Ravenna fließt hier durch ein wild-romantische Tal vorbei an alten Mühlen und Sägewerken. Die gut erhaltene die Großjockenmühle aus dem Jahr 1883 steht heute unter Denkmalschutz und liegt im oberen Teil der Schlucht. Zwei Wasserfälle mit 16 bzw. 6 Metern Höhe bilden eine imposante Kulisse.

Im Vergleich zur Wutach Schlucht ist die Ravenna Schlucht deutlich enger und kleiner. Durch die permanente Nähe zum Bachlauf auf schmalen Pfaden durch die Wälder hat sie einen völlig anderen Charakter als der Steig an der Wutach mit großartigen Panorama Blicken auf schroffe Felswände.

Das Ende der Schlucht markiert das 37m hohe Viadukt der Höllentalbahn. Der Platz unter der Brücke dient im Dezember als malerische Kulisse für einen Weihnachtsmarkt.

Der rund 11 km lange Rundweg führt über die Wiesen von Hinterzarten Richtung Breitnau und folgt dann der Ravenna. Der schönste Abschnitt der Tour ist sicherlich der mittlere Teil der Wanderung, der über schmale Pfade und Treppen durch die Schlucht führt.

 

Die Schlucht wir zunehemend enger, der Weg führt abwechslungsreich über Treppen und Stege, die Ravenna schlängelt sich über Kaskaden und vorbei an Felswänden malerisch zu Tal. Etwa auf der Hälfte des Schluchtweges kommen wir am Haus Ketterer mit Einkehrmöglichkeit vorbei. Das Schluchtende markiert eindrucksvoll das Viadukt der Höllentalbahn.

Vorbei am Touristen Hotspot Hofgut Sternen queren wir die B31. Der Weg führt ab dem Hofgut ca. 400 Meter in unmittelbarer Nähe zur Hauptstraße und ist entsprechend Laut. Während die Hauptstraße in Serpentienen das Löffeltal verlässt wandern wir weiter entlang des Rotbachs bergauf. Am Wegesrand sind einige alte Mühlen und Sägewerke zu sehen und bald darauf erreichen wir die ersten Häuser von Hinterzarten.

Wir orientieren uns anhand der Beschilderung im Dorf Richtung Bahnhof und erreichen so bald darauf den Ausgangspunkt.

Kommentare