Wutachlucht - die Drei Schluchtenwanderung

Wutachschlucht - Gauchachschlucht - Engeschlucht, ab Wanderparkplatz Bachheim

Wer unabhängig vom Wanderbus für Streckenwanderungen sein will, für den haben wir den Rundwanderweg im mittlerem Teil der Wutachschlucht ab Bachheim durchlaufen.

Die Schluchteinstieg ist unterhalb von Bachheim und führt entlang der Wutach bis zum Kanadiersteeg. Damit sieht man nicht alle Highlights der Wutachschlucht, aber die Kombination aus den steilen Felsklippen entlang der Wutach, der Gauchachschlucht mit Wiesen und Auen und dem fast Klamm ähnlichem Aufstieg in der Engeschlucht haben einen besonderen Reiz.

Wegprofil: Auf dem Abschnit sind einige Treppen und Stege mit Metallgitterböden, nicht jeder Hund mag das. Auch ist der Aufstieg in der Engeschlucht nicht kinderwagentauglich. Nach rund 2/3 der Tour ist eine Einkehrmöglichkeit in der Burgmühle. Festes Schuhwerk empfehlenswert, ohne GPS Gerät/Karte merkt euch den Kanadiersteeg, die Engschlucht und das Ende, dann geht die Tour auch ohne Hilfsmittel.

Die Tour ist rund 10 km, gute 4 Stunden je nach Kondition und Pausen solltet ihr einrechnen.

Inhalt des Artikels
zuletzt aktualisiert: Mai 2018

Der Anstieg ist gemächlich und der Weg führt immer in Flussnähe bis wir die Burgmühle erreichen. Ab der Burgmühle folgen wir der Gauchach noch etwas weniger als einen Kilometer und biegen dann links in den Steig des Engetals ein. Der Weg wird deutlich schmaler und steiler, die Schlucht enger; im Sommer fließt hier kaum Wasser. Nach ein paar Stegen mündet der Pfad auf einem Waldwirtschaftsweg. Diesem folgen wir bis wir über ein paar Serpentinen oberhalb der Schluch an einem Waldrand auskommen. Wir folgend dem Waldrand rechts und kommen an einem Wiesenweg den wir Richtung des gegenüberliegendem Waldes folgen. Schon bald erkennen wir rechts die 380 kV Hochspannungsleitung die wir bereits am Parkplatz gesehen haben und sind am Ausgangspunkt zurück.

Dein Kommentar