Das Ahrtal

Zwischen Altenahr und Bad Neuenahr.

Das Ahrtal

Während das obere und mittlere Ahrtal von der Ahrquelle in Blankenburg über Ahrdorf bis Altenahr den typischen Eifel Charakter hat, ist der recht kurze Flussabschnitt zwischen Altenahr und Bad Neuenahr die Wein Region der Ahr. Ein malerisches Tal mit Burgruinen, steilen Felsenklippen, sonnigen Weinlagen und reizvollen Weindörfern machen den nur rund 20 km langen Flussabschnitt zu einem echtem Highlight der Eifel. Fast könnte man meinen, es wäre die Mosel im Miniaturformat.  Vielleicht ist es genau das, was den Charme der Region ausmacht.

In Kreuzfeld, etwa 2 km oberhalb von Altenahr, beginnt der malerische Abschnitt der unteren Ahr. Vorbei an der Burgruine Are mit herrlichem Ausblick über Altenahr führt die Rotweinstraße weiter durch die Weinorte Reimerzhoven und Laach.  Über Mayschloss thront die Burgruine Saffenburg, die älteste an der Ahr. Hier wurde auch die erste Winzergenossenschaft Deutschlands gegründet.

In Rech steht die älteste Brücke an der Ahr, die als einzige das Hochwasser von 1910 überstanden hat. Die Nepomuk Brücke ist heute ein Kulturdenkmal. Vorbei am historischen Dernau öffnet sich das Tal langsam und erreicht mit Walporzheim die ersten Ortsteile von Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Entlang der Ahr

Inhalt des Artikels

zuletzt aktualisiert: August 2018

Dein Kommentar