Hunolsteiner Klammtour

Traumschleife am Rande des Nationalparks Hunsrück-Hochwald

Die Hunolsteiner Klammtour

Wer auf der Tour eine echte Klamm erwartet wird enttäuscht werden. Die Hölzbachklamm macht nur einen kleinen Abschnitt des Wanderweges aus. Dennoch ist der rund 11 km lange Premium Wanderweg wirklich lohnenswert. Vorbei an der Burgruine Hunolstein mit herrlichem Ausblick, durch Wälder, Flussauen und Wiesen führt der Weg rund um den kleinen Ort Hunolstein.

Ausgangspunkt ist das Bauerncafé Hunolsteiner Hof, hier erwartet uns nach der Wanderung hausgemachten Kuchen oder deftige Kleinigkeiten. Offizielle Wanderparkplätze sind dort genügend zu finden.

Unten im Tal schwenken wir nach links uns folgend dem Bachlauf der Dhron. Entlang des malerischen Bachlaufs laden Kiesbänke zur Rast (und für die Kinder) zum spielen ein. Nach rund 1,5 km entlang der Dhron erreichen wir den unübersehbaren Abzweig zur Hölzbachklamm. War der Weg bisher noch ein leichter Schotter- und Wiesenweg wird es nun etwas anspruchsvoller - grade bei Nässe ist hier rutschfestes Schuhwerk angesagt.

Unter alten, knochigen Bäumen liegt im Schatten eine große Picknickstelle mit schönem Blick über das Tal. Hier machen auch wir noch einmal ausgiebige Rast bevor wir im letzten Teil der Tour die rund 140 Höhenmeter zurück nach Hunolstein wandern. Hinter der Brücke über die Drohn steigt der Weg langsam durch den Wald an. Etwas später wird der Anstieg dann durchaus kräftiger. Oben am Waldrand laufen wir über Feldwege zurück zum Bauerncafé, der letzte Abschnitt ist fast etwas langweilig gegenüber den vielen Eindrücken unten im Tal. 

Kommentare