Kirschweiler Festung

Kirschweiler Festung

Wandern im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Nationalpark Traumschleife Kirschweiler Festung

Die Nationalpark-Traumschleife Kirschweiler Festung ist ein 9 Kilometer langer Premium Wandweg im Osten des Nationalparks Hunsrück Hochwald.  Mit rund 300 Höhenmeter ist die Tour recht einfach zu laufen und unterwegs erlebt man alle Facetten des Nationalparks Hunsrück.

Der Weg verläuft mit kurzen Ausnahmen ausschließlich über schmale verschlungenen Waldpfade und ist dank der perfekten Auszeichnung einfach zu folgen. Bei nasser Witterung sind rutschfeste Wanderschuhe empfehlenswert, um den Ringkopf und die Kirschweiler Festung verläuft der Weg über glatte Felsen.

Die Tour mit Wanderskizze könnt hier als pdf-Downloaden.

 

Es geht auf schmalen Pfaden wieder abwärts und nach einem kurzen Abschnitt über eine Waldstraße kommen wir durch ein Quellgebiet. Der viele Regen der letzten Tage lässt es hier überall aus dem Waldboden sprudeln. Ein paar Bohlen helfen über die matschigsten Abschnitte hinweg, eine kleiner Steg  führt uns über einen noch jungen Bach.

 

Der Wanderweg Kirchweiler Festung führt nun über einen kleinen Pfad steil abwärts. Hier macht sich die Laufrichtung bemerkbar, da die Aufstiege bisher eher sanft waren. Unten im Tal geht es auf einem breiten Waldweg fast 500 Meter gradeaus bevor der Weg vor einem Abhang rechts abbiegt. Links ist eine Ruhebank ausgeschildert. Von dort hat man einen hübschen Blick über das Tal. Unten verläuft die B 422, gegenüber ist die Rosselhalde, eine riesige Blockschutthalde. Oberhalb der Halde liegt versteckt im Wald das Wildfreigehege Wildenburg mit Aussichtsturm und Burgrestaurant.

Vom Aussichtspunkt sind es noch ca. 2 Kilometer bis zum Ausgangspunkt. Wir laufen nocheinmal durch tiefe Mischwälder, bevor am linken Wegesrand die Tennisplätze erkennbar sind und die Tour nach ein paar Wegbiegungen zu ende ist.

 

Kommentare