Kühlungsborn

Der größte Badeort Mecklenburgs

Seebad Kühlungsborn

Das Ostseebad Kühlungsborn ist der größte Badeort Mecklenburgs und liegt mitten in der Mecklenburger Bucht. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der älteste Seebadeort Deutschlands - Heiligendamm.

Kühlungsborn hat neben hübsch restaurierten badarchitektonischen Häusern auch sonst einiges zu bieten. Zum Beispiel mit über 3 Kilometern die längste Standpromenade Deutschlands. Auch der Stadtwald ist ein Unikum. Ihn trennt nur die Strandpromenade vom Meer und der ganze Ort ist kreisförmig um den Wald angelegt.

Im Süden liegt der waldreiche Höhenzug Kühlung von dem die Stadt ihren Namen geerbt hat und noch heute verkehrt die Schmalspurbahn von 1910 über Heiligendamm nach Bad Doberan.

Auch wenn manche Gäste mit ihren SLs oder GTE Karossen gerne hier zwischen den mondänen Badhäusern an der Uferpromenade eine zweites Sylt herbei wünschen, dazu fehlt die Leichtigkeit. Zwischen Stadtwald, Grenzturm und Seebrücke tummeln sich eben doch die Bustouristen und Familien bei Fischbrötchen und Kaffee und weiniger bei Hummer und Champanger. Das ist für mich nicht eine Frage von schlecht oder gut - ein Besuch ist es auf jeden Fall wert. Die Geschichte des Grenzturms erkunden, frische Ostseeluft bei einem Spaziergang entlang der Promenade oder nur ein Kaffee in einen der zahlreichen Cafés an der Strandstraße...

Kommentare