Ewiges Meer

Deutschlands größter Hochmoorsee.

Ewiges Meer

Zwischen Aurich und der Küste liegt ein kleines Juwel - Deutschlands größter Hochmoorsee „Das Ewige Meer“.  1,65 km lang und 870 m breit ist der Moorsee bei einer Wassertiefe von nur 2 bis 3 Metern.

Das Wasser ist braun und sauer - in der 90 Hektar Wasserfläche schwimmt kein einziger Fisch. Dafür tummeln sich an den Ufern massenweise Tiere und Pflanzen die auf der roten Liste der aussterbenden Arten stehen. 

Der Zilpzalp und Baumpieper schauen auf ihrem Zug in den Süden hier vorbei, Trauerseeschwalben brüten in den Moortümpeln auf Grasbüscheln, ganzjährig wohnen am Moor seltene Libellenarten und der Moorfrosch. Kreuzotter und Eidechsen sonnen sich auf dem Bohlenweg.

Hinweis: Der Bohlenweg / Moorlehrpfad am Ewigen Meer wird aktuell (Stand Anfang 2019) saniert. Teilstrecken sind inzwischen begehbar, aktuelle Infos haben die Touristenformationen.

 

Kommentare