Rysum

Ein malerisches Rundwarftendorf hinter den Deichen.

Rysum

Rysum ist ein malerisches Rundwarftendorf. Das Dorf wurde auf einem künstlich angelegtem Hügel gebaut, der 6 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Diese im Durchmesser 400 Meter große „Warft“ sollte in früheren Zeiten - als es noch keine Deiche gab - vor Hochwasser schützen. Das dies nicht immer gelang zeigt die wechselhafte Geschichte des Ortes.

Heute ist Rysum immer noch als Runddorf erhalten. Die Windmühle aus dem Jahre 1895 sowie die Kirche in der Mitte der Warft sind die Wahrzeichen des Ortes.

Rysum gehört wie Pilsum und Gretsiel zur Gemeinde Krumhörn im südwesten Ostfrieslands. Greetsiel ist rund 18 km entfernt, nach Emden sind es 15 km.

Ein Spaziergang durch das malerische Dorf mit seinen hübsch gepflegten Vorgärten zur Kirche und Mühle versetzt den Besucher in alte Zeiten.

Kommentare