Die Steinwand bei Poppenhausen


TourTipp Rhön

Steinwand Poppenhausen
Steinwand_Poppenhausen

Die Steinwand in der Rhön liegt unweit von Poppenhausen an der B 458 im hessischen Teil der Rhön. Die fast 400 Meter lange und 20 Meter hohe Felswand vulkanischen Ursprungs ist ein beliebtes Klettergebiet mit 100 Routen verschiedener Schwierigkeitsstufen. Um die Felswand führt ein schöner rund 1,5 Kilometer langer Rundweg von dem die zahlreichen Kletterer zu beobachten sind. Insgesamt eine lohnenswerte Tour zu einem besonderen Naturidyll.

Anfahrt & Parken
Poppenhausen über den Hochrhönring L 3330 in nördliche Richtung verlassen. Die B 458 queren, nach ca. 1,5 Kilometern gibt es einen ausgewiesenen Parkplatz „Steinernde Wand“ am Gasthof in der Häuseransammlung „Steinwand“.

Rundweg um die Steinwand bei Poppenhausen

Am frühen Vormittag erreichen wir den Parkplatz an der Steinwand. Zwei andere Autos parken noch hier, die kleine Campingplatzwiese am Gasthof ist leer, nur ein paar Vögel begrüßen uns. Graue Wolken ziehen über die Kuppen der Rhön, es ist nebelfrei und trocken.

Vom Parkplatz ist von der Steinwand noch nicht wirklich etwas zu sehen, Hinweisschilder führen uns in den Wald. Wir laufen den Rundweg im Uhrzeigersinn und zweigen auf dem beschilderten Weg direkt nach dem Parkplatz links ab.

Steinwand Poppenhausen
Steinwand_Poppenhausen

Große Blocksteinquader liegen entlang des schmalen Pfades und wie aus dem Nichts stehen wir vor der schroffen, fast senkrecht aufsteigenden Wand. Bizarre Felsformationen entdecken wir hoch über uns, während am Wegesrand der  Morgentau auf den Moos bedeckten Felsen in den ersten Sonnenstrahlen  funkelt.

Der Wanderweg schlängelt sich unterhalb der Felswand vorbei an großen Felsbrocken. Kleine Pfade mit Markierungen zweigen zu den Einstiegspunkten der Kletterrouten ab, aber heute ist hier niemand.

Steinwand Poppenhausen
Steinwand_Poppenhausen

Der Weg ist wirklich hübsch und die Steinwand sehenswert. Die Aussicht endet genauso wie der Weg anfing, nach einer Wegbiegung verschwindet die Steinwand aus unserem Sichtfeld und wir stehen im Wald. Es geht nun etwas aufwärts, der Weg macht eine 180 Grad Biegung und wir laufen an der Rückseite der Steinwand zurück.

Abstecher zum Gipfel

Die Steinwand bei Poppenhausen geht hier nicht mehr steil nach oben, sonder steigt über ein Geröllfeld zum Grat an. Wir machen von dem eigentlichen Rundweg einen Abstecher und kraxeln auf den Grat. Auch ohne Kletterausrüstung lässt es sich hier über die Steine balancieren und wir erreichen die obere Kante der Wand. Aber Vorsicht, es geht hier 20 Meter senkrecht nach unten. Rutschfestes Schuhwerk und Trittsicherheit sollte man schon mitbringen – es ist ein Klettergebiet, hier gibt es kein Geländer das einen vor dem Absturz bewahrt.

Steinwand Poppenhausen
Steinwand_Poppenhausen

Zurück am Rundweg geht es noch ein paar Hundert Meter durch den schönen Wald weiter und wir stehen wieder am Ausgangspunkt. Eine kurze, aber durchaus lohnenswerte Runde auf dem man die vulkanische Geschichte der Rhön fast hautnah erleben kann.

Steinwand Rhön
Steinwand_Poppenhausen

Unser Tourfazit - Steinwand Poppenhausen / Rhön

Ein kurzer schöner Spaziergang, vielleicht nicht das ganz große Highlight der Rhön. Die Steinwand zeigt aber imposant mit welchen Naturgewalten die Kuppen der Rhön einmal entstanden sind.

Wer in der Nähe ist… der Abstecher ist sehenswert und die Wasserkuppe nur ein paar Kilometer entfernt.

Bisher hat noch niemand einen Kommentar verfasst.

Dein Kommentar

Mit dem Wohnmobil durch die Rhön

10 Tage unterwegs in der Rhön - unser Reisebericht.

 mehr lesen
Reklame*

Der KOMPASS Wanderführer für die Röhn: 50 Tourvorschläge inkl. großer Wanderkarte.


 Mehr Info


*Affiliate Link
Wir erhalten eine kleine Provision, für dich ändert sich der Preis nicht.