Nationalpark Jasmund

Unterwegs auf dem Hochuferweg

Der Weg führt weiter entlang der Küste, die tief eingegrabenen Bachläufe werden über Treppen und Stege überwunden. Der Wald gehört in diesem Abschnitt zu dem UNESCO Weltnaturerbe alte Buchenwälder. Damit gehört der Wald zu den 63 Schutzgebieten in 10 europäischen Ländern. In Deutschland zählen neben Jasmund noch die Gebiete Serrahn (Nationalpark Müritz), Grumsin, Kellerwald und Hainich.

Wer sich mehr für die geschützten Buchenwälder in Deutschland interessiert: es gibt eine kostenlose App "Weltnaturerbe Buchenwälder", mit Hintergrundinfos, Bilder und Tourenvorschlägen aller deutschen Schutzgebiete.

Nach rund 2/3 der Wegstrecke liegt wenige Meter abseits der Küste das Welterbeforum. Schöne Picknickplätze, eine kleine Cafeteria und eine Ausstellung über den Buchenwald laden zur Rast ein.

Kurz vor Sassnitz besteht nochmal die Möglichkeit des Abstiegs zur Küste. An dieser Stelle haben wir den Hochuferweg verlassen, von der Küste bietet sich nochmal eine andere Perspektive auf die Kreidefelsen.

Ich würde den Hochuferweg aber nicht vorher verlassen, da der Weg entlang der Küste über große Kiesel recht beschwerlich ist.

Kurz darauf erreicht man Sassnitz und wandert durch den Ort zum Parkplatz zurück. Auf wenn die Strecke nur 10 km lang ist, haben wir mit Pausen, Fotos und Rast am Welterbeforum gute 4 Stunden benötigt.

Dein Kommentar