Bielatal

Rundwanderung durch das Bielatal

Bielatal

Etwas ausserhalb vom Nationalpark Sächsische Schweiz liegt westlich der Elbe das Bielatal in der Nähe der tschechischen Grenze. Die Gegend ist besonders bei Kletteren beliebt, der Höhenweg bietet aber auch für Wanderer eindrucksvolle Aussichten auf die Sandsteinfelsen.

Während an der Bastei ganze Busladungen von Sandalentouristen abgeladen werden, ist es hier deutlich ruhiger.  Für den 6 km langen Rundweg mit optionaler Verlängerung zur Schwarzmühlenspitze und Großvaterstuhl sollte man ca. 2 bis 3 Stunden einrechnen, festes Schuhwerk erforderlich. Wer den Klettern an den Felsen zuschauen will, muss entsprechend mehr einplanen. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es im Gasthaus Ottomühle nach ca. der Hälfte des Weges.

Auch wenn die Tour nicht direkt im Nationalpark Sächsische Schweiz liegt, gehört sie für mich eindeutig zu den Wanderhighlights in der Region. Durch die Abgeschiedenheit ist hier nicht wirklich viel los und die abwechslungsreiche Tour führt über weite Strecken durch den Wald, so daß sie auch an Sommertagen gut zu gehen ist.

Ottomühle
In Ottomühle ist der gleichnamige Gasthof.
Wer die Extraschleife über den Schwarzmühlenwächter und Großvaterstuhl laufen will, biegt gegenüber dem Gasthof in den Wanderweg ab. Links vom Weg liegt die Schwarmühlenspitze und der Aussichtspunkt Bennohöhle. Von dort aus geht es wieder in Tal. Hinter der Straßenbrücke über die Biela zweigt der Weg zum Großvaterstuhl ab, von da aus zurück zur Route.
Ohne Extraschleife folgen wir der Straße in Ottomühle bis hinter die Brücke. Gegenüber liegt ein Wanderparkplatz, dort beginnt der Weg der uns auf den Berghang führt.

Kaiser-Wilhelm-Feste
Wir laufen jetzt Oberhalb der Felsen parallel zum Tal. Vor den Herkulessteinen  biegen wir links auf ein Treppenpfad der uns abwärts direkt zu der Felswand führt.  Wir folgenden dem Pfad direkt an den Herkulessteinen und sehen bald darauf vor uns den Turm der Kaiser-Wilhelm-Feste. Vor der Felsformation gehen rechts Treppen hoch und wir kommen zum altem Turm.
Hier lässt sich geschütz vor Regen oder Sonne eine Rast einlegen und den Ausblick über das Bielatal genießen.

Von hier aus folgenden wir dem Pfad ab der Kaiser-Wilhelm-Feste weiter bis wir in das Tal an der Schweizermühle gelangen.

Kommentare