TourTipp Westerwald

Wäller Tour Eisenbachtal

Die Wäller Tour Eisenbachtal - Nomborn ist ein kurzweiliger 9 Kilometer langer Rundwanderweg in der Nähe von Montabauer.

Ausgangspunkt der Tour ist der Wanderparkplatz an der Studentenmühle im Eisenbachtal. Die Anfahrt erfolgt über die Landstraße L 318 Montabauer - Limburg, dort zweigt rund 5 Kilometer hinter Montabauer ein beschilderte Straße in das Eisenbachtal ab. Hinter der Freimühle und dem Campingplatz liegt das Tourportal kurz vor dem Restaurant & Biergarten Studentenmühle.

Tourbeschreibung Wäller Tour Eisenbachtal - Nomborn

Unsere Neujahrswanderung 2023. Meine Kondition ist auf dem winterlichen Tiefpunkt und die ausgiebige Silvesternacht macht ihr übriges. Meine Beine schreien nach einem entspannten Couchtag unter der wärmenden Wolldecke, mein Kopf zweifelt noch ob es - wenn schon raus - unbedingt eine ausgewachsene Wäller Tour sein muss. Andere gehen doch auch nur spazieren …

Die Silvesternacht haben wir auf dem Campingplatz vor dem Tourportal mit erstaunlich viel Knallerei verbracht. Das mag aber vielleicht auch daran liegen, das die Kracher von halb Montabauer an dem Vulkan der sich hier im Tal erhebt widerhallen. Unser Hund fand das jedenfalls nicht ganz so spannend, Nationalparks mit Ihrem Raketen- und Böllerverbot haben Silvester da einfach ihre Vorzüge.

Aber ich will nicht abschweifen, schließlich geht es hier um die Wäller Tour Wanderung Eisenbachtal. Über alles andere schreibe ich mal in den Reiseberichten, sofern mal ein paar Tage Zeit sind werde ich die gesammelten Notizen von 2022 veröffentlichen - versprochen.

Ausgangspunkt der rund 9 Kilometer langen Wäller Tour ist der Wanderparkplatz vor der Studentenmühle. Dort ist reichlich Platz, einen alternativen Parkplatz gibt es für die Tour auch nicht. Von dort erreicht man in ein paar hundert Metern den Rundweg auf der Anhöhe .

Wir sind die Wäller Tour Eisenbachtal - Nomborn gegen den Uhrzeigersinn gelaufen - von der Beschilderung macht die Richtung keinen Unterschied. Es geht zunächst leicht bergauf durch einen Wald, oder besser gesagt durch die traurigen Reste die davon übrig geblieben sind. Aber hier besteht Hoffnung, neben den kahlen Stämmen der abgeholzten Fichten sind unzählige Buchensprößlinge die sich in den nächsten Jahren auf das neu gewonnene Sonnenlicht freuen. Das ist leider nicht in allen Regionen so, vielfach bleibt einfach nur eine kahle Ödnis nach dem Baumsterben zurück.

Oben auf dem Bergrücken führt der Weg weiter gradeaus über einen schmalen Pfad, der ebenfalls ausgeschilderte Weg "Multitalent Wald" folgt links dem Hauptweg. Die Wanderzeichen sind aus der Ferne kaum unterscheidbar, so das wir hier eine Extrarunde eingelegt haben.

Über einen Hangweg geht es nun nach unten und wir erreichen Holbach, den wir talabwärts folgen. Kurz darauf kommen wir auch schon an der Unterführung der ICE Streck Köln - Frankfurt, deren Zügen wir immer wieder leicht grollend hören. Das ist aber kaum störend, für mich war es eher verwunderlich das die ICE Strecke überhaupt nicht durch (Wild) Zäune geschützt ist. Aber vielleicht kennen die Rehe auch den Fahrplan oder spekulieren auf die Zugausfälle, wer weiß das schon.

Wäller Tour Eisenbachtal - Entlang des Holbachs

Die Tour verläuft nun rund 1,5 Kilometer durch das Tal des Holbachs bevor es scharf links aufwärts geht. Gute 60 Höhenmeter sind hier zu überwinden bevor man oben am steinernen Kreuz steht.

Der Weg führte bisher meist durch abgeholzte Fichtenwälder. „Oh du schöner Westerwald“ ist ja die Hymne des Westerwalds - hier aber pfeift kein Wind mehr durch die Baumwipfel. Das Lied war schon in Asterix, von Heino und Micky Krause besungen, die Bundeswehr hat es inzwischen ausrangiert und nun gibt der eigentlich Wald zu mindestens für die nächsten Jahre leider auch keinen Grund mehr zum trällern.

Es geht durch den Kahlschlag abwärts zum Gelbach. Hier mischen sich Buchen in die Landschaft und das Thema Waldsterben nimmt auf dem Weg am Gelbach ein abruptes Ende. An der Wegkreuzung am Gelbach hat jemand das Schild falsch aufgestellt, es geht links weiter anstelle der Ausschilderung nach rechts.

Wer übrigens den Aufstieg zum steinernen Kreuz aus dem Holbachtal meiden will, läuft einfach gradeaus durch das Holbachtal weiter und folgt dann an der Mündung links dem Gelbach. Der Abschnitt sollte gut zu laufen sein und macht in der Strecke kaum einen Unterschied.

Nach rund 500 Metern verlassen wir auch schon wieder das Gelbachtal und zweigen in das Eisenbachtal ab.

Wäller Tour Eisenbachtal - Entlang des Eisenbachs

Das Tal ist hier deutlich breiter als das Holbachtal, Wiesen säumen den fast mäandernden Bachlauf. Die Wäller Tour teilt sich hier die Strecke mit einem Skulpturen Weg, Monumente  samt passender Beschreibung säumen vereinzelt den Wegesrand.

Nach rund 1,5 Kilometern vom Abzweig des Gelbachtals passieren wir erneut die ICE Strecke, diesmal quert die Bahn über eine hohe Brücke das Tal.

Kurz darauf liegt unten am Bach die Kautenmühle, für uns geht es noch ein paar Hundert Meter weiter und wir haben den Einstiegspunkt der Wanderung erreicht. Das Tourportal der Wäller Tour und der Parkplatz ist in sichtweite, die Studentenmühle lockt mit einem recht schönen Biergarten, den wir mal im letzten Sommer besucht haben.

Tourfazit Wäller Tour Eisenbachtal - Nomborn

Eine schöne Runde, aber … im Bereich des Holbachs läuft man durch einen abgeholzten Fichtenwald. Das mag im Frühjahr mit dem ersten Grün schon ganz anders aussehen, auf unserer Tour am Neujahrstag war es eine ziemliche Tristesse. Ich vermute das die Tour auch vor dem „großen Kahlschlag“ ausgeschildert wurde, aber so ist das nunmal mit dem deutschen Wald - nichts ist beständig.

Wer eine gut ausgeschilderte Runde um Montabaur sucht ist hier sicherlich richtig. Der Biergarten der Studentenmühle ist ein schöner Abschluss - nach unseren Erfahrungen würde ich dort eher auf die bodenständigeren Gerichte zurückgreifen - Schnitzel schafft jede Küche unfallfrei.

Für echtes Genuss-Wandern und Waldbaden würde ich eine andere Wäller Tour vorziehen auch wenn die Topografie der Tour eigentlich recht ansprechend ist.

Wäller Tour Eisenbachtal